„Rockid One" an der GGS Am Stadtpark

Im November 2022 startete das Projekt „Rockid One" in unseren 3. Klassen. Über 10 Wochen besuchten uns dazu jeweils zwei Azubis einer großen Remscheider Technik- und Werkzeugfirma und führten mit den Kindern Unterrichtseinheiten zum Thema Digitalisierung durch. Mithilfe einer von Rockid zur Verfügung gestellten durchdachten Unterrichtsreihe wurden den Schülerinnen und Schülern Inhalte wie das Recht am eigenen Bild, das Internet, der Browser, Suchmaschinen und Gefahren im Netz (Soziale Medien) näher gebracht. Zuletzt, als Highlight zum Abschluss der Reihe, ging es um die Programmierung und Steuerung eines DASH Roboters. In allen Unterrichtseinheiten nahmen alle Schülerinnen und Schüler mit voller Begeisterung teil. Interessant war auch die verschiedenen Vorerfahrungen mit Digitalisierung bei den Kindern zu beobachten. Insgesamt war sowohl für die Kinder, als auch für die Lehrkräfte, das Projekt eine große Bereicherung und ein erster großer Schritt in Richtung Digitalisierung im Unterricht der Grundschule. Darauf aufbauend können nun weitere Unterrichtseinheiten angelehnt an den Medienkompetenzrahmen NRW stattfinden, ein wichtiger neuer Grundpfeiler in der (Grund)Schule.

Hoffentlich gibt es die Möglichkeit, dass das Projekt „Rockid One“ auch im 2. Halbjahr Azubis von Remscheider Unternehmen findet, um weitere Unterrichtsreihen mit Dritt- und Viertklässlern an unserer Schule durchzuführen.

27.01.2023

Kunstprojekt 4b

Im Rahmen der Europawerkstatt nahm die Klasse 4b im Kunstunterricht an einem besonderen Kunstprojekt teil. Unter dem Motto "Europa ist schön" lernten die Schüler*innen die unterschiedlichsten und unglaublichsten Landschaften kennen, die der europäische Kontinent zu bieten hat.

Nachdem sich jedes Kind einen Lieblingsort ausgesucht hatte, ging es auch schon an die Arbeit. Mit Unmengen von Verpackungsmaterial, Zeitungspapier und vor allem Kleister begannen die Schüler*innen ihre Landschaften in einen Schuhkarton zu modellieren. Eine ausgedruckte Kopie des Ortes half den Kindern die typischen Landstriche möglichst naturgetreu zu gestalten. Dann wurden die Landschaften mit Wasserfarben koloriert und anschließend mit Naturmaterialien beklebt.

Mit fast drei Monaten Arbeitszeit war dies ein gigantisches Unterfangen, bei dem die Klasse 4b ein unglaubliches Engagement gezeigt hat. Ein großer Dank gilt der Klassenlehrerin Frau Bahr, die solch ein Projekt möglich gemacht hat.

Auf das Ergebnis könnt ihr, liebe Blumenklasse 4b, sehr stolz sein!

Lassen Sie sich nun im Folgenden auf eine Reise quer durch Europa mitnehmen.

Viel Spaß!

V. Laffin (Kunstlehrerin)

21.12.2022